Backup Exec – TECH126877 – the device or media server cannot be deleted because existing jobs or selection lists remain

Das Problem

Vor einiger Zeit konnte ich ein Sicherungsziel (einen „Speicher“), namentlich „internal RAID“ in Backup Exec 15 nicht entfernen. Das GUI gab mir folgende Fehlermeldung zurück:

„The device (or media server) cannot be deleted because existing jobs or selection lists remain.“

Ich bin also durch alle Sicherungsjobs gegangen und konnte keinen finden wo der zu entfernende Speicher konfiguriert wäre. Sehr komisch …

Die Google-Suche

Eine schnelle Google Such brachte mich zu dem Support-Artikel von Symantec Veritas TECH126877 das einem dazu rät den Symantec Support anzurufen?!?!1

Die Lösung

Ich konnte nicht glauben dass dies der Weg ist einen Speicher von Backup Exec zu entfernen und stolperte über die „Backup Exec Management Command Line“.

windows-search-backup-exec

Diese begrüßte mich mit den Basis Kommandos. Der Befehl „Get-BECommand“ gibt eine Liste aller verfügbarer Kommandos zurück.

backup-exec-management-command-line-interface

In dieser Liste bin ich auf die Befehle „Get-BEJob“ und „Remove-BEJob“ gestoßen. Also mal gucken was „Get-BEJob“ zurückgibt.

backup-exec-management-command-line-interface-get-bejob

Ausgezeichnet; Es wird ein Objekt zurückgegeben das man nach „Storage“ filtern kann. Dann wollte ich wissen was „Remove-BEJob“ als Input nimmt.

man-remove-bejob

Verstehe, man kann also die Objekte von „Get-BEJob“ an „Remove-BEJob“ weiterleiten.

Alles was zu tun war, ein Liste aller Backup Exec Sicherungsaufträge mittels „Get-BEJob“ abzurufen, diesen auf den Speicher/Storage „internal RAID“ zu filtern und das an „Remove-BEJob“ weiterzuleiten.

Das ganze kann vorerst mit dem Parameter „-WhatIf“ aufgerufen werden .. nur um sicher zu gehen was gelöscht wird ;)

remove-backup-exec-jobs-with-mapped-devices

Get-BEJob | where storage -eq "internal RAID" | Remove-BEJob

Es brauchte also nur ein bisschen PowerShell .. oder man kann natürlich den Symantec/Veritas Support anrufen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.